Spielregeln


Je nach Bedarf kann auf drei verschiedene Spielregeln zugegriffen werden, diese können dann (in gewissen Grenzen) auch selbst angepasst werden:

  1. Die traditionelle „Hardcore“ Variante: die Teams dürfen nur über Festnetztelefon (die guten alten Telefonzentralen der Swisscom) mit der Zentrale kommunizieren
  2. Die Mobile Variante: die Teams dürfen Mobile Phones für Anrufe in die Zentrale verwenden (ansonsten genau gleiche Regeln wie bei „Hardcore“)
  3. Die Smartphone Variante: Die Zentrale ist, wenn überhaupt, nur noch für Support da, die Teilnehmer nehmen ihre Buchungen via Smartphone direkt auf der Webseite vor und laden als Beleg ein Selfie vom entsprechenden Ort auf den Server (In Vorbereitung, Bedarf & Beta-Testbereitschaft bitte via Kontaktformular anmelden )

Die Spielregeln werden im Editor mit den eingegebenen Daten automatisch generiert. Danach kannst Du sie (fast) nach Belieben an Euer Spiel anpassen, checke jedoch bei grossen Änderungen zuerst im Ferropoly Editor ob das möglich ist. Ein paar Ideen dafür gibt es hier.

Grundlegende Spielregeln

Die folgenden Punkte sind allen Spielvarianten gemeinsam:

  1. Spielzeit
    Während dieser Zeit dürfen die Teams Orte kaufen und Häuser bauen. Sie dürfen jedoch bereits vor dem eigentlichen Spielstart unterwegs sein um dann bei Spielstart optimal loslegen zu können. Die Teams müssen während der ganzen Spielzeit zusammen bleiben.
  2. Verkehrsmittel
    Erlaubt sind sämtliche öffentliche Verkehrsmittel, welche mit der dem Spiel entsprechenden Tageskarte benutzt werden können. Darin inbegriffen sind Verkehrsmittel mit Aufpreis (z.B. Postauto-Bergstrecken). Ebenfalls darf man sich zu Fuss oder Velo fortbewegen, dies muss jedoch bei einem Anruf deklariert werden. Verboten sind sämtliche Privatfahrzeuge (Ausnahme: Autostopp bei fehlendem Verkehrsmittel, z.B. aus einem Bergtal. In diesem Fall unbedingt Spielleitung informieren).
  3. Alles rund um das Geld
    • Jede Gruppe hat zu Beginn des Spieles ein Startguthaben
    • Jede Gruppe bekommt regelmässig ein Startgeld. Dies setzt sich aus einem fixen, für alle Gruppen gleichen, Betrag und dem aktuellen Wert aller Liegenschaften der entsprechenden Gruppe zusammen.
    • Bei Spielende wird, je nach Spielvariante, das Startgeld noch ein bis viermal ausbezahlt.
    • Negatives Guthaben: es darf über die Verhältnisse gelebt werden, dann muss jedoch bei der Startgeldrunde ein Strafzins auf das negative Guthaben bezahlt werden (zu Gunsten Parkplatz).
  4. Grundstücke kaufen
    Um ein Ort zu kaufen muss die Gruppe am entsprechenden Ort sein und einen Beweis dafür erbringen. Der Beweis kann ein Stempel aus dem Billetentwerter oder ein Selfie mit Bahnhofschild und Uhr sein. Die Gruppe muss den Beweis unter Betreten des Bodens erbringen (d.h. nicht aus dem Zug- oder Busfenster knipsen, aussteigen!). Nachdem dieser Beweis aufgenommen wurde, kann die Gruppe das Ort kaufen. Der Anruf muss nicht unmittelbar danach erfolgen, es können auch mehrere Orte abgefahren und dann in einem Anruf gekauft werden. Für den Kauf gilt der Zeitpunkt des Anrufes. Werden Orte ohne Beweis gekauft, bringt das den Spielausschluss der Gruppe mit sich.
    Ist das gewünschte Grundstück bereits verkauft, dann bezahlt die Gruppe den aktuellen Mietpreis zu Gunsten des Besitzers.
  5. Häuser
    Um ein Haus zu kaufen muss die Gruppe weder die vollständige Serie haben noch muss sie am entsprechenden Ort sein. Pro Grundstück kann jede Stunde maximal ein Haus gekauft werden. Häuser können nicht für die letzte Stunde bezogen werden. Jeweils ab der vollen Stunde können alle Gruppen wieder bauen. Extremfall: Wenn das Grundstück um zB 14:59 Uhr gekauft wird, kann bereits um 15:00 das erste Haus gebaut werden.
    Der Preis eines Hauses ist in der Preisliste ersichtlich und ist abhängig vom Kaufpreis des Ortes.
  6. Chance-Kanzlei-Parkplatz
    Bei jedem Anruf hat man die Chance Geld zu gewinnen – oder zu verlieren. Verluste werden dem Parkplatz zugeschrieben, welcher als ganzes dann auch wieder von einer Gruppe gewonnen werden kann.
  7. Gambling
    Falls es der Organisator zulässt, kann man bei einem Anruf auch einen Bestimmten Betrag für die Beantwortung einer Frage (z.B. aus einem Trivial-Pursuit-Kartenset) setzen. Ist die Frage richtig, bekommt man den Betrag erstattet, sonst wird er dem Guthaben abgezogen und landet er auf dem Parkplatz.
  8. Gruppeninformation
    Um das Spiel spannend zu halten werden auf Wunsch nur folgende Daten von der Zentrale mitgeteilt:

    • Aktueller Kontostand
    • Besitz (Orte und Häuser)
    • „Gute“ und „Schlechte“ Himmelsrichtung: damit soll verhindert werden, dass sich die Gruppen auf den Füssen herum treten.
  9. Sieger
    Gewonnen hat, wer am Schluss am meisten Geld besitzt. Diese Regel kann noch um einen Treffpunkt erweitert werden, dass die Teams z.B. 19:00 beim Treffpunkt am HB Zürich sein müssen.
  10. Disclaimer
    Das Spiel wird per Software ausgewertet, welche trotz intensiven Tests Fehler aufweisen kann. Sollte es dennoch zu einer Fehlbuchung kommen, dann gilt jederzeit der vom Spiel angegebene Konto- und Besitzstand.

Ergänzung für „Hardcore Variante“

  1. Anrufe an die Zentrale dürfen nur von öffentlich zugänglichen Telefonkabinen aus erfolgen.