Fragen & Antworten zum Spielablauf


Wie melden die Teams, dass sie einen bestimmten Punkt erreicht haben und  wie kann überprüft werden, ob dies auch stimmt?

Die Teams müssen einen Beweis von ihrer Präsenz mitbringen. Oft werden dazu zugeschnittene Kartons in der Grösse einer Stempelkarte benutzt, welche dann an einem Entwerter abgestempelt werden müssen. Ein Selfie mit Bahnhofsuhr und Schild ist aber auch gut. Sobald dieser Beweis vorliegt, rufen sie in der Zentrale an und kaufen das Ort (eine reine Handy-Version ohne Zentrale ist erst in Vorbereitung). Die Beweise werden dann stichprobenweise am Ende des Spieles kontrolliert.

Wie kontrolliere ich, ob die Teams wirklich zusammen reisen?

Aufgrund der Anrufe kann eine Plausibilität der Reise festgestellt werden. Wenn in zu kurzer Folge zwei Orte gekauft werden können, dann ist etwas faul. Im Zweifelsfall den Anrufer des vorhergehenden Anrufes ans Telefon verlangen. Fairplay ist aber wichtig, den Gruppen zu Beginn mit den Spielregeln klar machen, dass sie sich nicht trennen dürfen.

Können Häuser einzel gebaut werden, z.B. damit die Gruppe mit ihrem Kontostand nicht ins Minus fällt?

Aktuell ist das nicht möglich, in der nächsten Ferropoly Version wird dies aber zur Verfügung stehen. Grundsätzlich sollten die Gruppen vor einem negativen Vermögen keine Angst haben, ein Häuserbau lohnt sich immer!

Wie wissen die Teams ihren aktuellen Kontostand? Werden diese informiert, wenn z.B. jemand einer ihrer Orte besucht?

Das hängt ganz von der Spielkultur ab und kann nach Belieben gehandhabt werden: Den Kontostand haben wir jeweils am Telefon kommuniziert, ebenso ganz grob die guten und die schlechteren Himmelsrichtungen für die Weiterreise. So kann man Klumpenbildung (und damit verbundener Frust bei den Spielern) etwas vermindern.
Künftig (geplant Sommer 2016) entscheidet der Organisator, welche Daten die Spieler auf ihrem Smartphone sehen dürfen und welche nicht.